Schlagwort: Wandern

Abstecher zum Waterton Lakes National Park

Nationalpark Nummer 4 auf unserer Tour sollte ja eigentlich der Glacier NP in Montana sein, wegen eines frühen Wintereinbruchs haben wir uns aber vor ein paar Tagen umentschieden und mit der Flint Rock Ranch in Pincher Creek ein mehr als angemessenes Ausweichziel ausfindig gemacht.

Das andere Teahouse – Lake Louise und die Plain of Six Glaciers

Die Woche in Jasper und Banff ist schon wieder fast vorbei und für den letzten Tag in den Bergen haben wir uns noch eine der besten Wandertouren überhaupt aufgehoben: Von Lake Louise aus geht es zur Plain of Six Glaciers, von wo aus man neben dem Bergpanorama der Rockies gleich sechs Gletscher im Blick hat.

Seen-Hopping und Wandern in Yoho und Banff

Die Sache mit dem Zelten wäre richtig ungemütlich geworden. In Golden erwartet uns zur Frühstückszeit das Wetter, das typisch für den pazifischen Nordwesten ist und das wir bisher nur in Schottland erleben durften: Eine allumfassende, durchdringend kalte Nässe, bei der man sich wundert, wie in diesem trostlos grauen Wolkenhimmel jemals die Sonne zu sehen sein konnte.

Jasper National Park, Mount Edith Cavell & Miette Hot Springs

Zum ersten Mal seit Reisestart fühle ich mich nach der ersten Nacht im Jasper National Park komplett ausgeschlafen und wach. Keine Ahnung, ob es an der sportlichen Betätigung vom Vortag, an den traumhaften Betten in der Overlander Lodge oder der komplett einsamen Lage im Tal des Athabasca liegt, man kann einen Tag kaum besser starten als mit diesem Blick von der Terrasse:

Natur pur: Nationalparks in den USA und Kanada

Veröffentlicht in Reisetipps

Die grandiose Natur ist das Highlight jeder Reise in die USA und nach Kanada. Am besten erlebt man sie in einem der zahlreichen Nationalparks und Schutzgebiete. Die wichtigsten Tipps dazu findest du in diesem Beitrag.

Vom Zion zum Bryce Canyon NP

Nach drei Nächten im Bundesstaat Utah ist uns schon aufgefallen, dass die Dichte an Sehenswürdigkeiten verglichen mit California und Nevada so hoch ist, dass unsere Tagesetappen ziemlich kurz ausfallen. Nach zwei kompletten Tagen im Zion NP steuern wir heute den deutlich bekannteren Bryce Canyon NP an, der aber auch gerade 150 km weiter liegt.

Zion NP, Angels Landing und Emerald Pools Trail

Veröffentlicht in USA Südwesten 2015
Markiert mit , , , ,

Heute sind wir um sieben Uhr auf den Beinen. Auf dem Plan steht die Wanderung der Wanderungen: Die Besteigung von Angels Landing. Um dafür gerüstet zu sein wollen wir heute vom Frühstück im Motel mitnehmen, was zu holen ist.

Zion NP und Wanderung durch die Zion Narrows

Veröffentlicht in USA Südwesten 2015
Markiert mit , , , ,

Wer früh aufstehen will sollte sich einen Wecker stellen. Haben wir nicht gemacht, dementsprechend sind wir auch erst gegen halb neun langsam auf den Beinen. Da wir gestern aber noch unsere Unterkunftsfrage für heute geklärt und uns gegen Camping entschieden haben ist das nicht weiter wild. Wir packen zusammen und brechen zum gute 60 km entfernten Zion National Park auf.

Camping, Wandern und Wildlife im Sequoia NP

Die zweite Nacht im Zelt verläuft deutlich bequemer als die Erste, dafür wachen wir leider bei strömendem Regen auf. Der Wetterbericht vom Vortag stimmt uns aber hoffnungsvoll und wir weichen zunächst ins trockene Auto aus. Gegen 10 Uhr lässt der Regen nach und wir fahren für ein verspätetes Frühstück nach Lodgepole, wo sich zur Not auch ein paar Indoor-Beschäftigungen finden würden.

Strandpartie und Wandern in Gairloch

Für heute gibt es weder Zeitdruck noch einen Plan. Beim Frühstück aus eigenen Vorräten machen wir uns deshalb noch schlau, was wir uns heute in Gairloch und Umgebung an Zielen stecken wollen.