Schlagwort: National Park

Mount Rainier & zurück nach Seattle

Alles auf Anfang: Auch wenn ich mir das heute beim Aufwachen in Boise, Idaho noch nicht wirklich vorstellen kann, heute Abend werden wir wieder am Ausgangspunkt der Reise in Seattle sein. Google Maps sagt, dass es bis dahin runde 850 Kilometer und 8,5 Stunden Fahrtzeit sind.

Yellowstone IV & Grand Teton National Park

Und das waren sie schon wieder, die drei Tage im Yellowstone. Aber wie so oft haben die großen und bekannten Ziele unbekanntere, aber nicht weniger faszinierende Nachbarn. So ist es auch hier: Direkt im Süden grenzt Yellowstone an einen weiteren National Park, den Grand Teton.

Yellowstone III – Grand Canyon of the Yellowstone, Bisons & Waldbrände

Veröffentlicht in Canada/USA 2016

Wir schauen auch heute, dass wir schnell auf die Straße kommen, bevor die Kolonne der übrigen Besucher das Frühstück beendet und sich die Blechkolonne auf die Grand Loop Road wälzen. Die Sonne scheint, der Himmel ist blau und auch wenn es noch ordentlich frisch ist sollen die Temperaturen heute wieder die 20°C problemlos knacken.

Yellowstone II – Old Faithful, Midway & Norris Geyser Basins

Veröffentlicht in Canada/USA 2016

Die erste Nacht im Hotelzimmer aus Roosevelts Zeiten ist erfolgreich überstanden, die Betten sind jedenfalls bequem. Heute steht der Old Faithful und der westliche Teil von Yellowstone auf dem Programm. Die erste Herausforderung des Tages ist aber die morgendliche Dusche, aber ich habe Glück und muss nur fünf Minuten vor der einzigen Dusche des Stockwerks warten, bis ich dran bin.

Yellowstone I – Mammoth Hot Springs

Heute erreichen wir ihn endlich: Den Yellowstone National Park, das unbestrittene Highlight der US-Hälfte unserer Tour. Ich gebe schon zu, die Vorfreude ist spürbar 🙂

Abstecher zum Waterton Lakes National Park

Nationalpark Nummer 4 auf unserer Tour sollte ja eigentlich der Glacier NP in Montana sein, wegen eines frühen Wintereinbruchs haben wir uns aber vor ein paar Tagen umentschieden und mit der Flint Rock Ranch in Pincher Creek ein mehr als angemessenes Ausweichziel ausfindig gemacht.

Das andere Teahouse – Lake Louise und die Plain of Six Glaciers

Die Woche in Jasper und Banff ist schon wieder fast vorbei und für den letzten Tag in den Bergen haben wir uns noch eine der besten Wandertouren überhaupt aufgehoben: Von Lake Louise aus geht es zur Plain of Six Glaciers, von wo aus man neben dem Bergpanorama der Rockies gleich sechs Gletscher im Blick hat.

Was tun bei Regen? Kultur und Baden in Banff

Veröffentlicht in Canada/USA 2016

Am Wetter hat sich über Nacht wenig geändert. Spontan wird deshalb heute ein chilliger Tag ohne großes Programm eingeschoben. Abgesehen von einem Abstecher ins nahegelegene Banff gibt es vorerst keine Pläne.

Seen-Hopping und Wandern in Yoho und Banff

Die Sache mit dem Zelten wäre richtig ungemütlich geworden. In Golden erwartet uns zur Frühstückszeit das Wetter, das typisch für den pazifischen Nordwesten ist und das wir bisher nur in Schottland erleben durften: Eine allumfassende, durchdringend kalte Nässe, bei der man sich wundert, wie in diesem trostlos grauen Wolkenhimmel jemals die Sonne zu sehen sein konnte.

Icefields Parkway & Columbia Icefield

Auf den 230 Kilometern Fahrt entlang des Icefields Parkway von Jasper nach Lake Louise kann man vor Staunen den Mund auch gleich offen stehen lassen: Karge Berggipfel, der türkisblaue Athabasca River, Nadelwald und immer wieder Hirsche und Dickhornschafe entlang der Straße machen diese Etappe zum Höhepunkt jeder Tour durch die kanadischen Rocky Mountains.