Icefields Parkway & Columbia Icefield

Von Michael

Schon kurz nach Jasper taucht der Icefields Parkway in die umwerfende Natur ein

Mount Edith Cavell, heute von der anderen Seite

Athabasca Falls, hier waren wir schon vor zwei Tagen zum Rafting

Athabasca Falls

Hinter dem Wasserfall verschwindet der Athabasca erst einmal in diesem Canyon

Athabasca Falls

Athabasca Falls

Oben an der Felswand kann man die Dicke des Columbia Icefields erahnen

Auch in Banff warten noch Gletscher auf uns

Der Athabasca Glacier ist der zugänglichste Gletscher des Eisfelds, das man am oberen Rand erahnen kann

Und der namensgebende Berggipfel daneben

und nochmal Mount Athabasca

Ein Stück neneban: Gletscher Nr. 2, der Dome Glacier

…das ist mal ein Reifenprofil

Während der Fahrt im Snow Coach warten ein paar ordentliche Steigungen auf uns

Hier sieht es zwar nach Stein und Geröll aus, wir sind aber schon auf dem Eis

Absolut beeindruckend, aber noch vor 100 Jahren reichte die Zunge des Gletschers bis zur Straße

An der oberen Kante geht der Gletscher in die Eismassen des Columbia Icefield über

Der nächste Ice Explorer quält sich nach oben

Bestes Gletscherwasser. Eiskalt, aber ich nehme mir direkt eine Flasche mit 🙂

Auf dem Gletscher

Der Ice Explorer nochmal in Perspektive gesetzt

Mount Athabasca vom Glacier Skywalk aus

Der Glacier Skywalk ein Stück weiter am Icefield Parkway. Die Perspektive ist zwar nett, aber ich persönlich hätte die Konstruktion nicht gebraucht.

Dieser Post ist Teil der Serie Rocky Mountains: Jasper und Banff & Yoho National Parks
Mehr Beiträge

Auf den 230 Kilometern Fahrt entlang des Icefields Parkway von Jasper nach Lake Louise kann man vor Staunen den Mund auch gleich offen stehen lassen: Karge Berggipfel, der türkisblaue Athabasca River, Nadelwald und immer wieder Hirsche und Dickhornschafe entlang der Straße machen diese Etappe zum Höhepunkt jeder Tour durch die kanadischen Rocky Mountains.

Genau auf der Grenze zwischen den Nationalparks Banff und Jasper wartet dann der Namensgeber und die Hauptsehenswürdigkeit der Strecke: Das Columbia Icefield, mit 325 Quadratkilometern eine der größten Ansammlungen von Eis südlich des Polarkreises.

Hier lasse ich einfach mal nur die Bilder für sich sprechen.

Michael

Hallo, ich bin Michael. Wenn ich nicht im Alltag mit Statistiken und Zahlen jongliere genieße ich es, die Welt zu erkunden.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.