Chillen in Pahrump

Chillen in Pahrump

Heute ist Halbzeit unseres Urlaubs. Wir haben deshalb einen kompletten Tag ohne Programm eingelegt. Das Auto hat sich einen freien Tag ebenfalls redlich verdient.

Entschleunigung zur Halbzeit

Das heutige Frühstück fällt dementsprechend etwas üppiger aus, es gibt neben ordentlichem Kaffee Rührei und jede Menge Obst.

Die Temperaturen nähern sich den 40°C und wir richten uns auf der schattigen Terrasse hinter dem Haus ein. Theoretisch hätten wir sogar die Möglichkeit gehabt, den Pool im von unserer Vermieterin bewohnten Nachbarhaus mitzubenutzen, der steht aber wegen eines kürzlichen Sandsturms gerade leider nicht zur Verfügung. Ich mache eine kurze Wanderung durch die Nachbarschaft, ansonsten schauen wir der Sonne beim Wandern zu. Trotz aller Eindrücke der letzten Tage tut uns die Entschleunigung gut.

Pahrump
Unser Salat ist die mit Abstand gesündeste Mahlzeit in drei Wochen – und in der Summe teurer als die Steaks zum Abendessen

Zum Mittag gibt es einen Salat, wir merken erst jetzt wie sehr wir frisches Essen in den letzten Tagen vermisst haben. Uns wird auch klarer, warum derart viele US-Amerikaner Probleme mit Übergewicht haben: Während die Preise für Obst, Gemüse und frische Lebensmittel sehr hoch liegen, sind Fertiggerichte und Süßigkeiten mit zunehmender Packungsgröße extrem günstig.

Pläne schmieden für Utah & Arizona

Am späten Nachmittag gönnen wir uns noch einen üppigen Obstsalat und machen uns daran, grob über die Route der nächsten Tage nachzudenken. Vor Abflug hatten wir uns nur um die Unterkünfte für die ersten Tage und den Abschluss der Reise gekümmert, dementsprechend haben wir noch eine komplette Woche zur freien Planung. Wir entscheiden uns für Qualität statt Quantität und damit gegen eine größere Schleife durch Utah, die den Arches- und den Canyonlands National Park eingeschlossen hätte, eine Entscheidung die wir auch später nicht bereuen. Dafür bleiben uns zwei volle Tage im Zion NP und einer im Bryce Canyon NP, außerdem nehmen wir uns die Utah State Route 12 vor, die als eine der schönsten Straßen der USA angepriesen wird. Wir finden noch ein Motel für morgen in St. George, speichern die groben Routen auf dem Handy und widmen uns wieder dem Nichtstun.

Zum Abend nutzen wir die Vorzüge unserer Küche voll aus und gönnen uns herrliche Steaks und Ofenkartoffeln auf unserer Terrasse, während wir der Sonne beim Untergehen zuschauen.

Pahrump
Sonnenuntergang über der Wüste

Maximal 100 Meter Radius um unser Haus

Unterkunft (AirBnB): 180,25 $

Michael

Hallo, ich bin Michael. Wenn ich nicht im Alltag mit Statistiken und Zahlen jongliere genieße ich es, die Welt zu erkunden.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.